Brücke auf Gymnastikball

Lege dich auf den Rücken und lege nun deine Beine auf dem Gymnastikball ab. Die Beine sind gestreckt und nur die Versen liegen auf dem Ball auf. Hebe nun dein Becken so weit nach oben bis der Körper in einer gerade ist. Wenn möglich zieh nun beide Beine in einer Bewegung zum Körper heran und streck sie wieder aus.

Wenn es dir leicht fällt, hebe noch zusätzlich ein Bein ab oder nimm die Arme vom Boden weg, um das ganze noch wackeliger zu gestalten.

Geräte: Gymnastikball ( Pezziball)

Hauptmuskulatur: Beinbizeps

Unterstützende Muskulatur: Gesäßmuskel, gerader Bauchmuskel, Zwillingswadenmuskel

Werbung

FavoriteLoadingDiese Übung auf meinen Trainingsplan setzen

2 Gedanken zu “Brücke auf Gymnastikball”

Schreibe einen Kommentar